Aktuelles

 

Einzug der ersten Mieter

Die Mieter und Mieterinnen sind eingezogen. «Freude herrscht»!

Stuben, Küchen und Balkone sind bewohnt, Pflanzen und Möbel sind sichtbar, ja es «lebt» in der Wohnbaugenossenschaft Linde und die Genossenschafter und Genossenschafterinnen, die fühlen sich wohl.  Auch wir vom Vorstand sind überglücklich, ist alles soweit gut «über die Bühne». Natürlich gab es die einen oder anderen Beanstandungen auf dem Wohnungsübergabeprotokoll, diese konnten mit Gesprächen, Planung und Kommunikation besprochen und behoben werden.

 

Tag der offenen Türe am 13.06.2020

Am 13.06.2020 darf der Vorstand der WOBA Linde den Tag der offenen Türe von 10.00 – 14.00 Uhr realisieren.

Es werden einige Wohnungen im Haus Nummer 1 am Bahntrasse gezeigt.

Starten und Enden wird der Rundgang von der Tiefgarage an der Dorfstrasse aus. Die Corona-Vorschriften des BAG werden strikte einhalten.

Wir heissen Sie herzlich willkommen. 

 

Ein Meilenstein für Steckborn

In der Thurgauer Zeitung vom 06. Juni 2020 ist eine Baureportage über die Wohnbaugenossenschaft Linde erschienen. Lesen Sie mehr darüber.

Baureportage Seite 1

Baureportage Seite 2

 

Alle guten Wünsche und ein erfreuliches neues Jahr.

Liebe Mitglieder unserer Genossenschaft!

Wir wünschen wir Ihnen ein friedliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch!

Genießen Sie die Zeit im Kreise Ihrer Lieben, bleiben Sie gesund und freuen Sie sich mit uns auf ein erfolgreiches und aufregendes Jahr 2020.

Der Vorstand der WOBA Linde. 

 

Vermietungsanlass im Foyer des Turmhofs

Im Anhang können Sie den Beitrag, der im Bote vom Untersee am 3. September 2019 erschienen ist, lesen.

Artikel vom Bote vom Untersee 02.09.2019

Start zur Vermietung der Wohnungen

Die Genossenschaftsmitglieder haben die Möglichkeit am Freitagabend 30. August 2019 von 18.00 – 21.00 Uhr im Foyer des Turmhofs in Steckborn die Wohnungspläne anzuschauen und das Anmeldeformular für die Reservierung der gewünschten Wohnung auszufüllen. Am Samstag morgen 31. August 2019 von 9.00 – 13.00 Uh findet im Foyer des Turmhofs ein Info morgen statt. Alle Interessierten sind sind dazu herzlich eingeladen. Der Vorstand der WOBA Linde freut sich auf zahlreiche Besucher. Es besteht die Möglichkeit die Pläne der Wohnungen anzuschauen und Fragen zu stellen. Der gesamte Vorstand ist vor Ort und beantwortet alle Fragen rund um die Vermietung der Wohnungen.

 

Generalversammlung am 22. Juni 2019 im Jochental

Schon im Vorfeld war die Anzahl an Anmeldungen für die GV 2019 erfreulich hoch. Der Vorstand, der WOBA – Linde durfte am Donnerstagabend 71 Menschen, davon die Mehrheit Genossenschafter und Genossenschafterinnen und einige Gäste im Jochental begrüssen.

Es waren 59 stimmberechtigte Genossenschafter und Genossenschafterinnen anwesend. Gregor Rominger führte mit der Erfahrung der letzten Jahre gekonnt durch die Versammlung. Die Begrüssung, die Traktanden bis zum Punkt «Verschiedenes» war eine gefreute Sache. Der Präsident und der Vorstand wurden für die nächsten vier Jahre wiedergewählt und mit Applaus wurde ihre Arbeit verdankt.

Die verschiedenen Traktanden, wie die Jahresrechnung, die das Vorstandsmitglied Ariane Berthelon zusammen mit dem Treuhandbüro jährlich fertigstellt, die Statutenrevision und auch der Jahresbericht des Präsidenten wurden klar angenommen.

Gregor Rominger erläuterte und erzählte den neuesten Stand der Bauarbeiten, Andrea Hess beantwortete Fragen zum Prozedere und des Ablaufes für interessierte Mieter und Mieterinnen und  Judith Kern gab Auskunft über die Idee der WOBA Linde zu den Themen des Genossenschaftsgedankens und des altersdurchmischten Wohnens.

Nach getaner Arbeit gab es Würste und Getränke. Nach einem Regenschauer, während der Versammlung meinte es Petrus danach gut und so bestand die Möglichkeit die Wurst draussen bei wunderschönen Sonnenuntergang zu geniessen. Bis zum Schluss wurde der Abend im Jochental genossen und der Vorstand der WOBA-Linde bedankt sich für das zahlreiche Erscheinen und wird sich auch in Zukunft für die WOBA – Linde mit viel Energie und Freude einsetzen.

Informationen und Veränderungen im Jahr 2019 bei der WOBA Linde

Das Lindenareal kommt auch zu Beginn des neuen Jahres nicht zur Ruhe. Die Maschinen der Firma Imhof sind täglich in Betrieb und der Boden wird bearbeitet und für den Start der Bauarbeiten hergerichtet. Bereits ist das neue Jahr wieder 30 Tage und mehr «alt» und die Planung der WOBA – Linde für das Jahr 2019 ist gemacht und wird «rollend» angepasst. So hat sich per 1.1.2019 ein Architektenwechsel ergeben.

Die Ramser Schmid Architekten GmbH, 8004 Zürich, haben den von der Politischen Gemeinde Steckborn im Jahre 2014 ausgeschriebenen Projektwettbewerb Lindenareal mit dem Projekt „Fiorino“ gewonnen. Mit der Genehmigung des Baurechtsvertrages anlässlich des Urnengangs vom 5.6.2016 hat sich die WOBA Linde verpflichtet, das Siegerprojekt weiterzubearbeiten und bis zur Realisierung zu bringen.

Das städtebaulich ambitionierte Projekt wurde von den Ramser Schmid Architekten im Auftrag der WOBA Linde bis zur Erteilung der Baubewilligung am 20.3.2018 weiterentwickelt und die Projektierung nachfolgend abgeschlossen. 

Die Ausführungsplanung – also die eigentliche planerische Umsetzung des Projektes – wurde in der Folge an das regional verankerte Büro Beat Oberhänsli Architektur AG, 8598 Bottighofen, übertragen. Die Leitung der weiteren Projektierung sowie die fristgerechte Realisierung der Überbauung liegt in den Händen der HRS Real Estate AG als Totalunternehmerin.

Weihnachts- und Neujahrsgrüsse 

Der Vorstand der WOBA Linde wünscht allen schöne Weihnachten und ein gutes neues Jahr. Auf bald im 2019

Weihnachtsgrüsse 2018

Der symbolische Spatenstich ist erfolgt.

Bei herrlichen Wetter konnte der Spatenstich der WOBA Linde ausgeführt werden. Vertreter der Stadt, der Vorstand der WOBA Linde und der Totalunternehmung HRS begannen symbolisch mit dem Aushub auf dem Lindenareal in Steckborn. Es kamen zahlreiche Genossenschaftsmitglieder und Interessierte.

https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/frauenfeld/steckborner-jahrhundertprojekt-nimmt-formen-an-ld.1066267

Spatenstich am 1. November 2018

Der Spatenstich findet am Donnerstag, 1. November, statt,
und es darf ein Fest werden. Die Bevölkerung ist ab 12.00 Uhr
herzlich eingeladen dabei zu sein. Es gibt zu essen und zu trinken,
Informationen über das Projekt und ein gemütliches Zusammensein
unter der Linde. Der Genossenschaftsvorstand, der
Stadtpräsident und Vertreter der Generalunternehmung HRS
sind selbstverständlich vor Ort.

Infostand auf dem Steckborner Wochenmarkt

Am Samstag 20. Oktober 2018 informierte der Vorstand der WOBA Steckborn auf dem Wochenmarkt  über das geplante Bauprojekt und über den Spatenstich am 1. November 2018. Es kamen sehr viele Interessierte um sich über das Projekt zu informieren. Der Vorstand durfte angeregte Diskussionen führen und Auskunft geben über die Finanzierung, Wohnungsmieten, Bezug der Liegenschaften. Einige Leute nutzen die Gelegenheit auch Genossenschafter zu werden.

Generalversammlung 2018 

Die diesjährige Generalversammlung fand am 14. Juni 2018 um 19.00 Uhr im Restaurant Anker statt. In unten stehender pfd.-Datei kann man mehr darüber erfahren.

Generalversammlung WOBA Linde 2018

Masterarbeit über die WOBA

Unsere Vize-Präsdientin Judith Kern hat Ihre Masterarbeit über die WOBA Linde geschriebenen. Die ganze Masterarbeit finden Sie als pdf. Datei im Anhang.

Masterarbeit_WOBA Linde

Information zum aktuellen Entwicklungsstand 

Nachdem sich in den letzten Monaten bezüglich Finanzierung noch keine endgültige Lösung abgezeichnet hat, ist es uns ein Anliegen, Sie wieder einmal auf den neuesten Stand zu bringen, gemäss unten stehendem Artikel.

Entwicklungsstand WOBA Linde

Mitfinanzierung

Nach der Ablehnung unseres Kreditbegehrens an der Gemeindeversammlung von letztem Mittwoch, ist es uns ein Anliegen, über das weitere Vorgehen zu informieren.

Zunächst ist festzuhalten, dass unser Projekt weitergeht! Der Vorstand wird sich mit unvermindertem Elan für dieses ausserordentliche Projekt einsetzen und Wege finden, die angestrebten, bezahlbaren Mieten weiterhin anbieten zu können.

Es geht nun darum, die Anfangsfinanzierung auf anderen Wegen zusammenstellen. Neben verschiedenen Optionen ist auch angedacht Privatdarlehen anzunehmen. Sollten Sie interessiert sein, einen gewissen Betrag Mittel- oder noch lieber Langfristig anzulegen, könnte die Genossenschaft dafür einen, der heutigen Zeit angepassten, anständigen Zins anbieten. Der Vorstand trifft sich in der kommenden Woche zu einer ausserordentlichen Sitzung, um die Kreditkonditionen zu besprechen.

Wenn Sie, oder Bekannte von Ihnen, an einer Anlage interessiert sind, melden Sie sich bitte unter info@wobalinde.ch Selbstverständlich können Sie auch gerne telefonisch unter 052 366 35 01 oder 052 761 38 00 mit uns Kontakt aufnehmen.

Gemeindeversammlung am Mittwoch, 21. Juni 2017

An der Gemeindeversammlung werden Steckborns Stimmberechtigte über die Weitergabe eines 10-Millionen Darlehens an die Wohnbaugenossenschaft Linde entscheiden. Dem Vorstand der Woba Linde ist es ein Anliegen in dieser Frage grösstmögliche  Transparenz zu zeigen, das Finanzierungskonzept darzulegen und gleichzeitig einige in der Presse und im Flugblatt gemachten Aussagen zu berichtigen.

Siehe Artikel im Bote vom Untersee und Rhein vom Freitag, 16. Juni 2017

Artikel vom 16. Juni 2017

Nein zum Darlehen für die Woba

Die Gemeindeversammlung vom Mittwoch, 21. Juni, lehnte das Darlehen über 10 Millionen Franken an die Wohnbaugenossenschaft (Woba) Linde mit 132 zu 99 Stimmen in geheimer Abstimmung ab. 233 Stimmberechtigte nahmen an der Gemeindeversammlung teil.

Generalversammlung vom 15. Juni 2017

Genossenschafter und Gäste trafen sich am 15. Juni 2017 im Restaurant Anker in Steckborn zur Generalversammlung der WOBA Linde. Neben den ordentlichen Traktanden führte insbesondere das Darlehen der Politischen Gemeinde zu angeregten Diskussionen. Präsident Gregor Rominger konnte 26 anwesende Genossenschafter sowie Gäste zur Generalversammlung im Restaurant Anker begrüssen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der an der ausserordentlichen GV vom 22. September 2016 neu gewählten beziehungsweise bestätigten Vorstandsmitgliedern konnten die Traktanden unter der Leitung des Präsidenten zügig und in allen Punkten mit Einstimmigkeit abgearbeitet werden.

Protokoll GV vom 15. Juni 2017

Gestaltunsplan Lindenareal

Vom 5. bis 26. Mai liegt der Gestaltungsplan Lindenareal öffentlich auf. Er basiert auf dem Siegerprojekt des Architekturwettbewerbs mit dem Titel „Fiorino“.

Der Gestaltungsplan und die zugehörigen Dokumente können während der ordentlichen Büroöffnungszeiten werktags von 8.30 bis 11.30 Uhr und von 14.00 bis 16.30 Uhr (Donnerstags bis 18.00 Uhr) in der Eingangshalle des Gemeindehauses eingesehen werden.

Während der Auflagefrist kann beim Stadtrat Einsprache gegen den Gestaltungsplan erhoben werden.

Gestaltungsplan Lindenareal Situationsplan

 

Ausserordentliche Generalversammlung

Die ausserordentliche Generalversammlung der Woba Linde fand am 22. September 2016 in der Gelegenheitswirtschaft Jochental statt. Präsident Gregor Rominger konnte 15 anwesende Genossenschafter sowie Gäste dazu begrüssen. Haupttraktandum war die Wahl eines neuen Vorstandes. Neben einer kurzen Einführung und einer Orientierung zum Stand der Planung, der Finanzierung sowie der Genossenschafter- und Wohnungs-reservationen wurde auch das vom Vorstand erarbeitete Vermietungsreglement diskutiert und verabschiedet. Einstimmig erteilte die Versammlung dem Vorstand auch die Kompetenz, um mit Banken und Investoren die Finanzierung des Projektes zu regeln. Im Vorstand stellt Roger Forrer seinen Sitz zur Verfügung. Gregor Rominger wurde in seinem Amt als Präsident von der Versammlung mit einem grossen Applaus bestätigt. Andrea Hess stellt sich weiterhin als Vorstandsmitglied zur Verfügung. Neu zur Wahl in den Vorstand stellen sich Ariane Berthelon, Judith Kern und Ruedi Meli. Alle wurden von der Versammlung nach kurzer Diskussion einstimmig gewäht. Der Präsident konnte die Versammlung um 20.20 Uhr schliessen.

Protokoll 03 Generalversammlung WOBA vom 22.09.2016

Umzonung

Das Lindenareal lag gemäss rechtskräftigem Zonenplan in der Zone für öffentliche Bauten und Anlagen. Der Zweck dieser Zone war nicht mehr kompatibel mit der zukünftigen Nutzung des Areals mit altersdurchmischtem Wohnen, Dienstleistungen und Gewerbe. Eine Umzonung des Lindenareals von der Zone für öffentliche Bauten und Anlagen in die Wohn- und Gewerbezone WG 3 wurde notwendig. Diese Nutzungszone bildet die Basis für die weitere Projektentwicklung. Die Umzonung wurde anlässlich der Rechnungsgemeindeversammlung vom 17. Juni 2015 von den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern von Steckborn mit nur wenigen Gegenstimmen gutgeheissen. Das Departement für Bau und Umwelt des Kantons Thurgau hat die Zonenplanänderung „Lindenareal“ mit Entscheid vom 31. März 2016 genehmigt.

Baurechtsvertrag

Am 5. Juni 2016 hat die Stimmbevölkerung Steckborns dem Baurechtsvertrag zwischen der politischen Gemeinde Steckborn und der Wohnbaugenossenschaft Linde zugestimmt. Wir sind dankbar für das Vertrauen, welches uns die Bevölkerung entgegengebracht hat und arbeiten nun weiterhin voller Elan an der Realisierung dieses zukunftsweisenden Projektes.

Baurechtsvertrag

Gestaltungsplan

Nach erfolgter Umzonung und parallel zur weiteren Projektentwicklung ist ein Gestaltungsplan zu erarbeiten. Die Bestimmungen der Regelbauweise alleine bieten für die geplante Überbauung keine ausreichende Rechtsgrundlage.

Wohnungsreservationen

Die Warteliste für eine Wohnung im Lindenareal enthält zurzeit rund 21 Einträge.